Die Kleingartenanlage mit Aussicht
Chemnitz, Steinwiese / Crimmitschauer Wald

Die Kooperation mit dem "Kindergarten der Sinne"

Die Kooperation mit dem Kindergarten der Sinne begann im Jahr 2017. Die Grundidee ist, Kindern das Kleingartenwesen auf pädagogische Art näher zu bringen. Als Nebeneffekt wollen wir somit unsere kleingärtnerische Zukunft sichern, indem die noch kleinen Kindergartenkinder in der Zukunft bald selbst zum Pächter werden. Ebenfalls ein wichtiger Beweggrund ist die vorschreitende Zerstörung der Natur. Die Kinder sollen lernen, mit der Natur, Umwelt aber auch Tierwelt sorgfältig und gewissenhaft umzugehen und sie zu schützen. Eine frühe Sensibilisierung ist daher unabdingbar, um der Zerstörung entgegen zu wirken.

Sicherlich fragen Sie sich jetzt warum wir uns den Kindergarten der Sinne ausgesucht haben? Der Kindergarten der Sinne ist unserer Gartenanlage besonders nahe gelegen, wodurch die kleinen Kinder einen kurzen Weg bis zu ihrem Garten haben. Als "Lerngarten" bot sich der Garten mit der Nummer 44 an, da er Langezeit nicht besetzt war. Damit der Garten für die Kinder und ihre Erzieher zur Verfügung stehen konnte, musste er kindersicher beräumt werden. Das heißt, dass stachelige sowie giftige Pflanzen entfernt, Solperfallen wie Steine oder Stümpfe beseitigt sowie Objekte, die eine Ertrinkungsgefahr beherbergten umgewandelt wurden. Aus dem ehemaligen Gartenteich wurde demnach ein schöner Sandkasten zum spielen. Regentonnen sind mit einem Deckel abgeriegelt und können nur in Begleitung eines Elternteils oder Erziehers benutzt werden. Nach der Bereinigung konnte der Garten den Kindern präsentiert werden. Die aktuellen Bilder zu unseren Kooperationsgarten können Sie am Ende dieser Webseite betrachten.
Als die Kinder endlich mit Begeisterung in ihren Garten gehen konnten, fingen sie auch schon an Sonnenblumen und Bohnen anzubauen. Einmal in der Woche haben die Kinder die Möglichkeit ihren Garten zu erforschen. Neben der wöchentlichen Nutzung wird im Garten zusammen mit den Familien der Kinder gefeiert.
Damit die Kinder ausreichend Sitzgelegenheiten haben, dachte wir uns, dass ein passendes Sitzrondell um den Apfelbaum herum eine perfekte Gelegenheit wäre. Das Bauprojekt Sitzrondell für die Kinder wurde zusammen mit Herrn Jochen Bretschneider und die Handwerkerbrigade durchgeführt. Dabei wurde das notwendige Material von uns bereitgestellt. An einem geeigneten Tag fanden sich das MDR Senderteam, Herr Jochen Bretschneider, Herr Peter Uhlig (KGV Volksgesundheit-Mitarbeiter Arbeitsbrigade), Herr Sebastian Koch (Vorstandsvorsitzender KGV Volksgesundheit) und die Kinder sowie Erzieher des Kindergartens im Garten 44 ein. An diesen Tag wurde das bestmögliche getan, um ein Sitzrondell für die Kinder zu bauen. Wie genau dies geschah wurde am 20.06.2017 auf dem MDR mit dem Titel "Die Handwerkerbrigade So kommt die Bank um den Baum MDR um 4 MDR" ausgestrahlt. Den Beitrag können Sie sich in der MDR Mediathek oder auf YouTube ansehen. Schauen Sie mal vorbei!

Nachdem sich um den Garten gekümmert wurde ist nun die Laube an der Reihe. Aktuell ist der Kindergarten mit engagierten Eltern der Kinder dabei, das Innenleben der Laube zu modernisieren. Wichtig ist ihnen dabei, dass die Laube barrierefrei gestaltet wird. Die Laube soll nach ihrer Fertigstellung als Ruheraum für die Kinder dienen. Kinder brauchen schließlich ihren Mittagsschlaf. Zusätzlich zur Modernisierung des Innenlebens der Laube soll ein geeignetes Hochbeet errichtet werden. Es soll die Form eines U erhalten damit alle Kinder mit oder ohne körperliche Beeinträchtigung besser arbeiten können. Das nötige Material wird von uns zur Verfügung gestellt.
Diesem Projekt wurden bereits 3 Artikel in der KaSch-Bürgerreport zwischen Kaßberg, Schloßchemnitz und Altendorf Zeitschrift gewidmet.

Diese sind:
1. Zellmer, Margitta: Kleingartenverein "Volksgesundheit" plant Projekt mit Kindern. In: KaSch: Bürgerreport zwischen Kaßberg, Schloßchemnitz und Altendorf (2017), Nr. 2, S. 3
2. Zellmer, Margitta: Projektgarten 44: Die Kinder von heute sind die Gärtner von morgen. In: KaSch: Bürgerreport zwischen Kaßberg, Schloßchemnitz und Altendorf (2017), Nr. 4, S. 8
3. Zellmer, Margitta: Neues vom Kleingartenverein "Volksgesundheit": Barrierefreier Laubenausbau und neuer Webauftritt. In: KaSch: Bürgerreport zwischen Kaßberg, Schloßchemnitz und Altendorf (2018), Nr. 4, S. 8

In diesem Jahr (2018) ist in der Juni Ausgabe ein weiterer Artikel bezüglich unseren Projektgarten erschienen. Die Zeitschriften können Sie sich von der KaSch Webseite vom Archiv herunterladen. Die aktuellen Ausgaben finden Sie im Chemnitzer Bürgerzentrum auf der Leipziger Straße 39 oder in anderen öffentlichen Einrichtungen.
Damit Sie sich von all diesen Geschehnissen ein Bild machen können stehen Ihnen die nachstehenden Abbildungen zur Verfügung. Viel Spaß beim stöbern!

Kooperationskindergarten "Kindergarten der Sinne" - Gartennummer 44

Projektgarten 44
von den Kindern gemalte Blumen
von den Kindern gemalte Blumen
aktuelles Hochbeet
kleines Beet mit gepflanzten Bohnen und das Gewächshaus
Sandkasten
Sitzbank


Falls Sie sich nun vor Wissensdurst nicht mehr halten können, empfehlen wir Ihnen, sich unser anderes Projekt anzuschauen. Dabei können Sie entweder den nachstehenden Zurück Link klicken oder aus der Menüliste die Seite Projekte erneut aufrufen. Sie können aber auch auf den anderen Seiten weiter stöbern. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!



Zurück